[wvc_playlist id=”7898″]

Lyrics

Toggle title

Creep Night … genießt bei mir Beliebtheit
Denk mal nicht, ich sleep tight
Wenn Jason seine Teens teilt, dann fließt die Zeit

Creep Night … genießt bei mir Beliebtheit
Denk mal nicht, ich sleep tight
Wenn Jason seine Teens teilt, dann fließt die Zeit

Ich hab vergessen, wie viel Uhr‘s is
Nehm an, dass du bald aufstehst, rausgehst, zur Arbeit und so
Mitten in der Nacht, denn du arbeitest so als Bäcker
Ich bin eher so der slacker, schaue Video
Lieblingsgenre „Slasher“ und das die ganze Nacht
Warum ich das mach? frag meinen Psychotherapeut
‚A cat in the brain‘ – Fulci hätts gefreut
Killing in Style? Ich finds geil, Messer, Pfeil, Beil, Kopf ab
Der ‚New York Ripper‘, er schlachtet die Großstadt
Im Keller meines Ops hab ich den Schatz entdeckt
Reste seines Jobs bei der Videothek
Vom Taschengeld mir einen Player zugelegt
Aus dem Sozialkaufhaus, jetzt läuft hier ‚Zombie im Kaufhaus‘
Und ich geh nachts nicht raus, denn…

Creep Night … genießt bei mir Beliebtheit
Denk mal nicht, ich sleep tight
Wenn Jason seine Teens teilt, dann fließt die Zeit

Creep Night … genießt bei mir Beliebtheit
Denk mal nicht, ich sleep tight
Wenn Jason seine Teens teilt, dann fließt die Zeit

Umberto Lenzi – ‚Lebendig gefressen‘
Dario Argento – ‚Rot, die Farbe des Todes‘
Joe Damato, George Romero – ‚Zombie‘
Tom Savini – ‚Freitag der 13.‘
Ruggero Deodato – ‚Cannibal Holocaust‘
Mario Landi, Lamberto Bava – ‚A Blade in the Dark‘
Bruno Mattei – ‚Zombie 3‘
Lucio Fulci – ‚Ein Zombie hing am Glockenseil, Das Haus an Friedhofsmauer‘
‚The Beyond‘, ‚Der New York Ripper‘, ‚Nightmare Concert‘

Creep Night … genießt bei mir Beliebtheit
Denk mal nicht, ich sleep tight
Wenn Jason seine Teens teilt, dann fließt die Zeit

Creep Night … genießt bei mir Beliebtheit
Denk mal nicht, ich sleep tight
Wenn Jason seine Teens teilt, dann fließt die Zeit

Toggle title

Den “coolen Typ vom Autoscooter” – wer kennt ihn nicht?! Der mit dem ewigen Chip am Fuchsschwanz! So reist er von Stadt zu Stadt. Doch was brachte ihn einst zu diesem Vagabundenleben? Dieser Song erzählt seine Geschichte.

Autoscooter, Autoscooter, Autoscooter
Ich bin der kühle Typ vom Autoscooter
Autoscooter, Autoscooter, Autoscooter
Ich bin der kühle Typ vom AutoscooterAutoscooter, Autoscooter, Autoscooter
Ich bin der kühle Typ vom Autoscooter
Autoscooter, Autoscooter, Autoscooter

Fuchsschwanzträger, Jacke aus Leder
Mich kennt hier jeder, beim „Captain Laser“
15 mal 30 Meter, ich drücke das Pedal, ich bin der Star in der Arena
Ich steck den ewigen Chip rein, parke rückwärts ein, du musst geschickt sein
Samstagabend geht es rund: Die Lichter bunt, Die Mucke pumpt
Und am Rand wird geknutscht
Teenygirls und Teenyjungs und ich mittendrin: der letzte Vagabund
Mucke: mitreißend, verflucht! Damals junger Mann zum Mitreisen gesucht
An diesem Tag gewann mein Leben an Fahrt
Doch jede Nacht ist einsam und kalt, gar freezy
Ohne mein girlfriend Isi, ich vermiss sie, doch ich take es easy

Autoscooter, Autoscooter, Autoscooter
Ich bin der kühle Typ vom Autoscooter
Autoscooter, Autoscooter, Autoscooter
Ich bin der kühle Typ vom Autoscooter

Autoscooter, Autoscooter, Autoscooter
Ich bin der kühle Typ vom Autoscooter
Autoscooter, Autoscooter, Autoscooter

Das Böse? Es kam auf leisen Sohlen und sie trug goldene Creolen
Die waren gestohlen, ich hab sie sofort erkannt
Erinnerungen an ein Autowrack, das in Flammen stand
Von der Straße gerammt, Isi my love, du bist darin verbrannt
Seither bin ich gerannt, seither bin ich gerannt
Bis ich mich hier wiederfand in diesem Niemandsland
Zwischen Zuckerwatte und Schießbudenrosen
Kandierten Äpfeln und bunten Losen
Man nennt mich hier Einbein, doch schau wie ich tänzel
Zwischen Autos, die crashen, ohne zu brennen
Eine sichere Welt, überschaubares Feld, für ein bisschen Geld
Bin ich hier der Held, am

Autoscooter, Autoscooter, Autoscooter
Ich bin der kühle Typ vom Autoscooter
Autoscooter, Autoscooter, Autoscooter
Ich bin der kühle Typ vom Autoscooter

Autoscooter, Autoscooter, Autoscooter
Ich bin der kühle Typ vom Autoscooter
Autoscooter, Autoscooter, Autoscooter

Das brennende Car, was damals geschah
Wer der Täter war, wurde nie wirklich klar
Man fand meine Rosen bei der Toten
Doch nie: fand man die Creolen
Und jetzt: jetzt seh ich sie wieder
Vom Ohr der Frau am Karussel gegenüber
Blinken sie rüber, wie früher, doch am falschen Körper
Ich spring in ne Karre, durchbrech die Bande
Flieg über die Kante, ich kill die Alte
Sie springt auf ein Pferd, doch sie kommt nicht weit
Weil sie ja nur im Kreis fährt
Ich treffe ihr Genick, es bricht, wie damals mein Herz im Herbst, ich
Übergieß sie mit Benzin, brenn du Luder
Eiskalt – Autoscooter

Autoscooter, Autoscooter, Autoscooter
Ich bin der kühle Typ vom Autoscooter
Autoscooter, Autoscooter, Autoscooter
Ich bin der kühle Typ vom Autoscooter

Autoscooter, Autoscooter, Autoscooter
Ich bin der kühle Typ vom Autoscooter
Autoscooter, Autoscooter, Autoscooter

Toggle title

Mit meiner Nasenspitze wühlte ich im schwarzglänzenden, lockigen Haar. Wie als sei es Zuckerwatte gierte ich, je mehr sich davon im Mund aufzulösen schien.

Dein Duft steigt auf
Dein Duft
Dein Duft steigt auf
Dein DuftTief down
Tief down, tief down

Ich fand dich auf der Straße, deine Haare wild gefärbt
Sommersprossen um die Nase, doch draußen wurd es Herbst
Dir klapperten die Zähne, um deinen Arm trugst Du Muscheln
Ob ich dich mit nach Hause nähme? Du würdest so gern kuscheln
Das kriegen wir locker hin, ich wohn grad um die Ecke
Schau auf das Piercing an deim Kinn, du kleine Punkrockerin
Du fläzt auf der Couch und du watchst cartoons
Ich stehe in der Küche und koch was für uns
Ich stehe in der Küche und koch was für uns
Ich rieche diesen Dunst und denk

Tief down, tief down – da schmeckst du süß wie Pflaumen
Tief down, tief down – da bist du weich wie Daunen
Tief down, tief down – da wächst dir dieser Flaum
Tief down, tief down

Essen ist fertig, doch du schläfst tief
Deine Kleidung ist dreckig, die Luft steht vor Mief
Hey, kein Drama, ich hol Dir nen Pyjama
Zieh dich dafür aus – und dein Duft steigt auf
Dein Duft steigt auf
Dein Duft steigt auf
Dein Duft steigt auf
Uff, arg
Dein Höschen verrutscht, deine Lippen ziert ein Bart
Wow, arg
Mein cock wird hart, doch zuerst tauch ich ab, denn

Tief down, tief down – da schmeckst du süß wie Pflaumen
Tief down, tief down – da bist du weich wie Daunen
Tief down, tief down – da wächst dir dieser Flaum
Tief down, tief down

Schwarzes Moos, Zuckerwatte
In deinem warmen Schoß erwacht die Lust, die zarte
Ein klebriges Tier, Katzenfell
Mein Gesicht tief in ihr – Ursprung der Welt
Von den Haaren lutsch ich deinen Honig
Er schmeckt leicht nach Harn, ich wusste doch, es lohnt sich
Da rascheln deine Muscheln – erschrocken halt ich ein
Doch spür das Zucken deine Muskeln: Du drückst mich tiefer in dich rein und

Tief down, tief down – da schmeckst du süß wie Pflaumen
Tief down, tief down – da bist du weich wie Daunen
Tief down, tief down – da wächst dir dieser Flaum
Tief down, tief down

Mata Hari, so damn haari, echte Pussy, keine Barbie
Zungen reden, Garten Eden, Spalten leben
klatschen, reden, Junge Lady, drum gebeten
Klatschen, Reden, Saft der Reben, Punkbenehmen
Flaschen leeren
Das Begehren… .

Toggle title

Rabenschwarzes Vers-Epos über den irrsten Streit der Kunstgeschichte: Wem gehört das schwärzeste Schwarz? In der Rolle des Stuart Semple: OPA JOTT. Dem tragischen Chor leiht SWIPER seine Stimme. [Spoiler: kein ‚happy end‘.]

Das schwärzeste Schwarz der Welt? Das ist VANTA-Black
Und alles wäre anders geendet, wenn es Anish Kapoor
Es nicht für sich gepachtet hättAnish, Anish Kapoor und Stuart Semple
Ihr wart, ihr wart, ihr wart, ihr wart lebende Legenden
Anish, Anish Kapoor und Stuart Semple
Warum, warum, warum? Warum musst es so enden

Meine mom hats mir erzählt
Dass Anish Kapoor VANTA-Black für sich gepachtet hätt! Was geht?
Also erfand ich das glowieste Glow
Stellt es allen zur Verfügung – bis auf Anish, für den heißt es: No!
Ja, ich erfind das pinkeste Pink
Und alle dürfen‘s kaufen – nur Anish Kapoor nit, der Freak!
Denn durch seine Goldtaler wurd er allein zum Schwarzmaler
Currykörper, color horder, schwarze Löcher, call it murder!
Dieser Köter, oh, wie gibt er an, dass er`s doch bekam
Zeigt mir seinen Finger pink auf Instagramm
Wir wurden Kontrahenten, die sich bis aufs Blut bekämpfen
Doch heut Nacht wird es enden. In Berlin im Gropius Bau
Stellt Anish seine Werke aus zur Schau, oh wow!
Natürlich fährt er undezent im schwarzen Lambo vor
Eines seiner Werke nennt er ‚Decent Into Limbo‘, joa
Ein schwarzes Loch, ausgemalt komplett mit Vanta-Black
Ein Besucher denkt, es sei ein Fleck, fiel rein, wär fast verreckt!
Man muss die Welt vor diesem Künstler schützen
Und heute Nacht werd ich den Farbdikator stürzen!

Anish, Anish Kapoor und Stuart Semple
Ihr wart, ihr wart, ihr wart, ihr wart lebende Legenden
Anish, Anish Kapoor und Stuart Semple
Warum, warum, warum? Warum musst es so enden

Treff Anish nachts im Museum, alles schwarz im Museum
Nur wir zwei im Museum, Spotlight on – Kollosseum
Schrei Anish vor dem Limbo an: „Niemand pachtet Farben!“
Gefährlich nah am Abgrund pack ich ihn am Kragen
Ich, Stuart Sample, statuiere ein Exempel!
Episches Endbattle im Musentempel
„Du willst den Limbo tanzen?“, frag ich ihn
„Dann tanz ihn doch!“ und stoße Anish Kapoor hinab in dieses schwarze Loch
Er krallt sich an mir fest und ich stürze mit hinein! Nein, das darf nicht sein!
Im Sturz kann ich die Wände sehen:
Schwärme schwarzer Krähen, die sich wie Mühlflügel drehn
Schwarze Augen, schwarze Seelen
Schwarzer Kaffeesatz, mit Tollkirschen vermengt
Gleich schlagen wir auf, this is the end

Anish, Anish Kapoor und Stuart Semple
Ihr wart, ihr wart, ihr wart, ihr wart lebende Legenden
Anish, Anish Kapoor und Stuart Semple
Warum, warum, warum? Warum musst es so enden

Und so endet die Geschichte von Anish Kapoor und Stuart Semple
Seltsam? Aber so steht es geschrieben…

Toggle title

95% der Deutschen trinken Kaffee. Sind sie deshalb so romantisch?

Als er ihr Kaffee gab, da wusste sie genau
Sie würden heut Nacht nicht schlafen
Er war ohne Koffein, doch er dampfte heiß
Heiß so wie sein Atem
Rasch verband sie ein Seil aus süßer Seife
Die Kleidung verschwand und sie wuschen sich leise
Die Rücken, Hand in Hand. Die Rücken, Hand in HandCovfefe
Covfefe
Covfefe

Im Orientland war er noch nie gewesen
Doch er ließ sich dorthin tragen von ihrem süßen Wesen
Und sie liebten sich so kühn im Sand der weichen Dünen
Dass auch heute noch, wo sie schliefen, die Kaffeesträucher blühen

Covfefe
Covfefe
Covfefe
Covfefe
Covfefe
Covfefe

Als er ihr Kaffee gab, da wusste sie genau
Sie würden heut Nacht nicht schlafen
Er war ohne Koffein, doch er dampfte heiß
Heiß so wie sein Atem
Rasch verband sie ein Seil aus süßer Seife
Die Kleidung verschwand und sie wuschen sich leise
Die Rücken, Hand in Hand. Die Rücken, Hand in Hand
Covfefe

Covfefe
C A F F E E
Covfefe
Covfefe
Covfefe
Covfefe

Im Orientland war er noch nie gewesen
Doch er ließ sich dorthin tragen von ihrem süßen Wesen
Und sie liebten sich so kühn im Sand der weichen Dünen
Dass auch heute noch, wo sie schliefen, die Kaffeesträucher blühen
Covfefe

C A F F E E
Bin dieser Muselmann, der es nicht lassen kann…
Covfefe

Covfefe

Im Orientland war er noch nie gewesen
Doch er ließ sich dorthin tragen von ihrem süßen Wesen
Und sie liebten sich so kühn im Sand der weichen Dünen
Dass auch heute noch, wo sie schliefen, die Kaffeesträucher blühen
Covfefe!

Toggle title

Deutschland, zweiter Weltkrieg. Mit Drogen vollgepumpt schickt man die Jungs zum Himmelfahrtskommando an die Front. Typen wie Du und ich. Massenhaft zu Amphe-Junks gemacht, in Panzer gesteckt, von denen klar ist, dass sie nichts weiter sind als rollende Särge.
Die Süße der Schoki, die man den Soldaten mitgab, überdeckte die Bitterkeit des darin enthaltenen Aufputschmittels bestenfalls mäßig. Die meisten kamen nicht zurück, und die, die es taten, waren für ihr Leben gezeichnet. Heinrich Böll, vielleicht der bekannteste unter den vielen, war einer von ihnen.

“Wo bleibt nur Scarlett, ich wünschte sie wäre schon da.”
„Ich wünschte, Schlemmer wäre schon da. Was möchten Sie in den Kaffee? Milch, Zucker?”
“Nur zwei Pervitin. Das wird heute ein anstrengender Tag.”Früher war ich mal ein ganz normaler Suffatze
Doch dann wurd ich eingezogen als Flieger für die Luftwaffe
In der Kriegsführung kommt es zur epischen Zäsur
Unsere neue Wunderwaffe ist chemischer Natur
In den Temmler-Werken entstand eine Medizin
Zur Leistungssteigerung, ihr Name: Pervitin
Bei Gewissenbissen dient es als Pille danach
Nehme es jetzt täglich und find keinen Schlaf
Eine Pille, ich bin wach, zwei und ich denk nicht mehr nach
Pille Nummer drei, ich bin high wie ne V2
Ess ich die Panzerschokolade werd ich zum Landser ohne Gnade
Und zerstöre jeden wie ne Wanze oder Made
Mein Verstand setzt aus, ich raste aus
Bin gefangen im Flieger und kann nicht raus
Keine Munition mehr, alle Anzeigen auf rot
Nutz ich den StuKa jetzt als Waffe und flieg mit ihm in den Tod

Pervitin
Das wird heute ein anstrengender Tag
Pervitin
Pervitin

Friedlich Ludwig Jam, das ist mein Name
Hebe meine Fahne für TurnUp auf Schokolade
Angeturnt auf Branntwein und Pervitin
Zieh ich heut nach Frankreich, niemals ohne mein Team
Kurzer Stopp in Holland, lass mal etwas chillen
Ballern alles raus und wir ballern ein paar Pillen
Pam!Pam!Pam! Blacka blacka, Rättättätt
Mjam, mjam, mjam, ja die Schoki, ja sie schmeckt
Heinrich kocht den Stoff und ich bring es an den Mann
12 Uhr, Hasenheide, gönn Dir ein paar Gramm
Klaustrophobie schiebe ich im Panzer
Das bedeutet, ich habe Angst vor Santa
1940 meine erste Dirty Fanta, danach sah ich alles wieder ganz klar
Vermischte sie mit Pills und ließ die Scheiße sprudeln
Ich ziehe in den Kampf und es regnet Mozartkugeln

Pervitin
Das wird heute ein anstrengender Tag

Mein Name ist Heinrich Böll, ich bring die Böller, kill die Völker
Schieße Löcher, fäll die Körper, mieser Söldner, brauche Tröster
Mein Name ist Heinrich Böll, schreib Briefe, bitt um diese
Braune Süße, Augen müde, bin auf Düse, wenn ich schieße
Mein Name ist Heinrich Böll, der Dienst ist stramm
Sind viel im Schlamm, schickt vierzig Gramm,
Ich lieb dich, mum! – Tamam tamam
Mein Name ist Heinrich Böll, breaking bad, Crystal Meth
Volker Beck, voll im Stress, Arbeitsdroge, Blitzkrieg jetzt!
Die Geister der Vergangenheit: Nachkriegszeit, Nachspielzeit
Pille gib, Pille kick, Wirtschaftswunder, Blasmusik
Schreib geschickt, Bleichgesicht, Seitenblick: Medizinschrank
Medizinschrank, mein kleiner Trick, mein großer Fleiß, ein großer Preis
Schoki braun, Schoki weiß, doch jeder Leser weiß
Leicht isses nich, doch Heinrich bleibt frisch
Weckamin, Pervitin, gib dem Panzer mehr Chitin!

Das wird heute ein anstrengender Tag
Pervitin
Das wird heute ein anstrengender Tag

Toggle title

Wir bringen gesellschaftliche Missstände zur Sprache! Immer mehr junge Männer entscheiden sich gegen Begegnungen mit Frauen und ziehen Fantasie und Virtualität der Realität vor. Wo soll dieser Eskapismus nur hinführen?

Heyyy, Enjokōsai

Diese Lampe imitiert das Sonnenlicht, denn nach draußen komm
Nach draußen will ich nicht
Verbringe jede Nacht am TFT, in meiner Scheune, wo ich dich, Bishoujo, seh
Habe keine Mäuse, doch überwinde weite Räume, WWW macht es möglich
Die Reise kleiner Leute. Du die Loli meiner Träume
Brauch keine andern Bräute
Du und ich, Chichichan, Paipan, wir feiern heute
Ich war für dich leichte Beute, doch es ist mir eine Freude
Du bist die eine der ich treu bin, Freundin, Du läufst in
Einem Schulmädchenkostüm, Enjokōsai, du lässt die Kirschblüten blühn

Heyyy, Enjokōsai
Enjokōsai, du lässt die Kirschblüten blühn

Ich guck die Hentais bin alone, ich hab die Hentais auf dem Phone
Ich hab die Hentais an der Wand
Shout outs Hentai Heaven Chan, sie hat ne gute Hand.
Hab ihren Harem an der Wand kleben
Wenn ich mal reich bin, werd ich ihr nen Scheck geben
About 10k Zehn Pferde so wie Mopas, Hentai, ja das watcht sogar mein Opa
Ich höre VMP-Songs, keine Oper, Shout out Opa, er ist der Trap Daddy
Hoshiona Stardust, hab die Pocket Pussy, das ist mein trap baby
Hentai Heaven und währenddessen trap, Baby
Taitō Ku an der linken Hand, Shinji Ikari, Ich träumte, sie wär an meinem Schwanz
Doch das war nur Einbildung? Oder war sie nicht? Sake. Oder war ich dicht?
Pornhub, X-Hamster? Nein das fühl ich nicht
Ich guck die Hentais bin alone, ich hab die Hentais auf dem Phone

Heyyy, Enjokōsai
Enjokōsai, du lässt die Kirschblüten blühn

Heyyy, Enjokōsai
Enjokōsai, du lässt die Kirschblüten blühn

Lauf über die Convention im Super Sentai-
Ganzkörperanzug, mein Leben ist ein Hentai
Ich seh ne geile Bitch und will dieses Luder küssen
Nehm sie mit ins Bett wie ein Dakimakura Kissen
Ich dachte, dass es solche Frauen nur im Manga gibt
Doch jetzt sehe ich wie sie vor mir im Tanga strippt
Sie hat nen langen Schwanz, denn sie ist ein Catgirl
Ich lecke die Pussy und sie wird zum Wet Girl
Sie genießt, wie ich ihr haariges Becken kraul
Und will meine Sahne, denn sie ist ein Leckermaul
Sie nimmt ihn in den Mund – Toggo Flick n Lick
Sie will den Dick, ich sehs am Fick-mich-Blick
Eine Manga Love Story wie bei Yura und Makoto
Ich spritz ihr ins Gesicht und mach davon ein Foto
von den Endorphinen bin ich high wie auf ner Meth Dose
Das war mein Letzter Akt, denn ihr ConHon war das Death Note

Heyyy, Enjokōsai
Enjokōsai, du lässt die Kirschblüten blühn
Heyyy, Enjokōsai
Enjokōsai, du lässt die Kirschblüten blühn

Toggle title

Satanismus x Rap!! Die WAHRHEIT, hinter dem Schock, den der Rapper Moneyboy erlitt, als ihm während eines Konzertes sein GUCCI BANDANA geklaut wurde.

„Moneyboy der Rapper, Swagger auf unendlich…
Yoyoyoyo, wo ist mein Gucci-Bandana?
Yo, yoyoyo, Stopstopstopstop!
Musik aus! Musik aus! Yo, wo ist mein Gucci-Bandana?
Ey, Licht an, Licht an im Club, Licht an im Club, schnell!
Yooo, Licht an, bitte, Licht an im Club, yo, Licht an!“

Licht an, Licht an im Club!
Licht an, Licht an im Club!
Licht an, Licht an im Club!
Licht an, Licht an im Club!

“Chia!” hab ich gesagt, Blut floss auf das Blatt
Moneyboy schließt mit dem Teufel ein Vertrag
Ich mache Heu jeden Tag, hab die Bräute parat
schau auf mein Handgelenk Boy, da glitzern 19 Karat
Die Sache hat nur nen klitzekleinen Haken
ich muss jetzt jeden Tag dieses Tuch hier tragen
des Teufels Schnuffeltuch, ein Guccituch
und er rotzte ihn hinein, seinen teuflischen Fluch
„Trage dies Bandana als Zeichen der Ergebenheit jederzeit
– und ich mach Dich reich
Doch trägst Du‘s einmal nicht, verlischt dein Lebenslicht
Und du whipst das crack im trap house ewiglich.“
Ok, das kein Problem, die ganze Welt soll es sehn
Und jetzt beam mich auf die stage, denn ich will rappen gehen
Ja, mein sponsor in der crowd das ist der Beelzebub
Ich hab das Mike in der Hand, Licht an im Club!

Licht an, Licht an im Club!
Licht an, Licht an im Club!
Licht an, Licht an im Club!
Licht an, Licht an im Club!

150 kids, Mittelschicht, rotzedicht
Club show, birdcall, Hustensaft und ich
Swagger auf Unendlich… swagger on a zillion
Der Shyce ist mystisch – Sillmarillion
Trag das Tuch an meiner Jeans jetzt
Jeder sieht es, doch da geschieht es
Die Lichter gehen aus, überall Schwefelrauch
Und eine schuppige Hand streift über meinen Gucci-Bauch
Wer klaut im Dunkeln mein Bandana?
Ist es der Satan, der Scheitan undercover??
Teuflische List, Panik in meinem Gesicht
Auch der magische Kreis aus O-Saft half nicht
Fick dich, Antichrist, so leicht kriegst Du mich nicht
Stoppe die show, stoppe das bub-bub, und ruf “Yo… Licht an im Club!”

Licht an, Licht an im Club!
Licht an, Licht an im Club!
Licht an, Licht an im Club!
Licht an, Licht an im Club!

Die crowd johlt laut doch das Bandana bleibt verschwunden
Gezählt sind meine Stunden und der Teufel grinst von unten
„Moneyboy, du bist Geschäftsmann und kein Rapper
Doch wer mit dem Teufel einen Vertrag schließt
Der ist crazy und nicht clever
Und jetzt spitt satanische Verse
Denn dann wippt meine satanische Ferse“
Vor der Bühne nun ein Feuermeer
Wer einen Lubitz schallern will, der braucht kein Feuer mehr
Geister und Dämonen, die ganze Hölle ist am Toben
Des han swag, viel mehr als auf der Erde da oben
Ich bin ein höllisch guter Rapper, ja jetzt bin ich dran
Mach dieses gottverdammte Licht an!

Licht an, Licht an im Club!
Licht an, Licht an im Club!
Licht an, Licht an im Club!
Licht an, Licht an im Club!

Toggle title

“…darauf trink ich Fanta Pfirsich – besser wirds nicht.”
Cloud Rap, ich gette faded, weit weg und es ist neblig
„Kommst du zurück?“ Ich glaub, das geht nicht
Dieser break, er ist auf ewig
Machs mir auf der Wolke hier bequem, lausche ungewollt dem Requiem
Auf die Erde fällt silbern der Rain, es ist mein Geist, er verschüttet diese Tränen
Ich wollt doch nackt in einem Rapsfeld stehen
Auf einer app dem Kontostand beim Wachsen zusehen
Ach hätte, könnte, wollte, müsste, fette Witwe-Bolte-Brüste
Ich rappte für die Gang und die girls, die ich küsste
On Fleek, Ice Antik, Mondlixht und die Night war Creep
Doch mehr passt halt nit in EIN Leben.
30 000 Tage – und dann entschwebenHimmelwärts
Himmelwärts
Himmelwärts
HimmelwärtsWenn ich sterbe, Mann, was bleibt noch?
Menschen machen sich halt kein Kopf
Jeder denkt alles wär zeitlos
Bis der Sensenmann vorbeikommt
Werd ich dreißig, Mann, ich weiß doch
In den Drogen find ich keinen Trost
Schütt den Wein mich hinein, Prost
Leben zieht wieder vorbei, doch
Send mein Testament per Eilpost ab
Denke, meine Kunst, sie bringt mir kein Brot, was
Mach ich aus meinem Leben, Mann, ich weiß nicht, was
Viel zu viele reden, aber keiner sagt was, keiner sagt was
keiner sagt was
keiner sagt was
keiner sagt was
keiner sagt wasIch fing an den Text zu schreiben
Ließ mich durch die Nächte treiben
Auf dem bike zum beat am viben
– Dieser Augenblick soll bleiben
Jetzt hörst Du aus dem Himmel Geigen
Mp3 siegt über jedes Schweigen
Sieh mich ein letztes Mal verneigen
Aber ich werds nie begreifen
In den Teppich namens Leben webte ich paar Fäden
Was sich Jungs halt so erzählen von großen Plänen
Auf dunklen Wegen
Hinter Wolkentürmen öffnet sich der Himmel
Ein Mann in heller Kutte nimmt den Jungen an die Hand
Und die Engel, die ihn bringen, singen mit Stimmen
Die nicht wie von hier klingenHimmelwärts
Himmelwärts
Himmelwärts
HimmelwärtsKnochenbrüche; Trockenfrüchte, holde Düfte goldene Schüsse
Ich klopfte Sprüche, hübsche Worte
Von der Fülle: Sahnetorte
Fromme Wünsche, nicht der Jüngste fährt den Porsche
Darauf trink ich Fanta Pfirsich
Ich schmecke als bin ich und besser wird’s nicht, bleib ganz geschmeidig

Toggle title

“Keinem bleibt seine Gestalt”, sagt der altrömische Dichter Ovid. Er trug vor 2000 Jahren Märchen zusammen, in denen Figuren sich verwandeln. Daran knüpft Opa Jott an und erzählt von der unmöglichen Liebe zwischen der Prinzessin des Sommers und dem Sohn des Eiskönigs. Nie hätten sie sich treffen dürfen, aber sie haben den Herbst ausgetrickst und sich sofort verliebt. Kann das gutgehen?
„Wonder if I take you home, would you still be in love with me??
Because I need you tonight.“Wir laufen Hand in Hand durch die nächtlichen streetz
Mitternacht im Herbst – und trotzdem diese heat!
Uh: ich hab dies Feuer nicht gestartet
Und: ich weiß nicht, was mich erwartet
Du: die Prinzessin des Sommers
Ich: ein Sohn von König Winter
Wir: zusammen sehr besonders
Wer: hätte je gedacht, dass es so kommt, dass….
Aber: nein, wir hätten uns nie treffen dürfen
Doch: der Herbst war wieder Vino schlürfen
Und: so schlichen wir uns fort
Du zu spät, ich zu früh an diesen zauberhaften Ort
Dein strohgelbes Haar, deine feuerroten Lippen
So voll, dass sie mit jedem Schritte wippen
Dein Po ein runder Krug
Grund genug, mich in Dich zu verlieben
Funkenflug
Und ich sag: „Ich will zu Dir!“ Doch du sagst, du hättest Zweifel
Deine Couch so heiß wie ein Vulkan einst in der Eifel
Und ich, ich sei doch der Iceman
Ich würde schmelzen, wenn du mich mit zu dir nach Heim nähmst!„Wonder if I take you home, would you still be in love with me?? Because I need you tonight.“
„Wonder if I take you home, would you still be in love with me?? Because I need you tonight.“Frostige Mine unter dem Bart dem grauen
Eisblaue Augen unter schneeweißen Brauen
Du nennst dich mein Mädchen, ich kann es kaum glauben
Das sind keine Tränen, das sind feelings, die tauen
Trauernder Adonis, Schlittschuh und Kutschfahrt
Die Hände im Muff, die Fenster reifbepudert
So stellst du dir mein Leben vor?
Und Du flüsterst in mein Ohr: „Bitte ernte mein Korn!“
Mein Körper, wie gemeißelt, sanft gestreichelt
Von deinen heißen Händen, die die Strahlen versenden
In mir versinken, bis wir verschmelzen
First love, first kiss
Und es macht zisch!
Als dein süßer Most auf meine Eisklinge tropft
Uhhh, Schüttelfrost!
Eisskulptur meets Flammenmeer
Kaum noch Platz für deine Zweifel mehr„Wonder if I take you home, would you still be in love with me?? Because I need you tonight.“
„Wonder if I take you home, would you still be in love with me?? Because I need you tonight.“Sterntaler, Du, weil du in der Nacht am glown bist
Monddiamant, in mir bricht sich das Mondlicht
Zwei Elemente, zwei Jahreszeiten
Die sich trafen in der Nacht und sich ihr Wahres zeigten
Zu Haus bei Dir kamen wir nie an
Zu cool mein Eis, zu heiß deine Flammen
Sommer und Winter im wilden Kampf
Zisch- Und wir wurden zu Dampf
Herbstzeitlose ovidische Pose
Aufstieg als Wolke Metamorphose
Kein Platz für Zweifel mehr, da oben in den Wolken
Und die Sonne geht auf, herbstlich, golden„Wonder if I take you home, would you still be in love with me?? Because I need you tonight.“
„Wonder if I take you home, would you still be in love with me?? Because I need you tonight.“

Videos

CREEP NIGHT

Release Date : January 21, 2020
Format : Tape

Opa Jotts neues Album CREEP NIGHT erzählt Dir von Mitternachtsfilmen und Außenseitern mit dunklen Geheimnissen. Von schräger Sinnlichkeit in absoluter Schwärze und außer Kontrolle geratenem Koffeinismus. Doch zwischen chemisch aufgepeitschten Soldaten und Rappern, die sich mit dem Teufel verbündeten, tanzen Kirschblütenmädchen. Eine Nahtodeserfahrung folgt. Bringt die märchenhaften Metamorphose am Ende vielleicht doch noch Erlösung?